Aktivitäten

Vorstandswahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Januar erfolgt

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung unseres Vereins am Montag, den 29.01.2024 wurde ein neuer Vorstand gewählt. (Siehe “Über uns”)

Der ehemalige Vorsitzende Eberhard Lehnert und die bisherige Schatzmeisterin Rosita Grützner legten ihre Ämter nieder. Der Verein dankt beiden für ihr langjähriges Engagement.

Am Sa, den 9. Dezember fand unsere Weihnachtsfeier statt

Geladen waren unsere Mitglieder (mit “Anhang”) und all diejenigen, die es werden wollen 😉 Wir tauschten uns aus, nahmen rückblickend die erreichten Zwischenziele wahr und blickten mit vereinten Kräften nach vorne.

Am Mo, den 20.11.2023 sprach Herr Frank Richter (aus Meissen) zu uns

Ein informativer Vortrag der ganz besonderen Art über “Die Nachkriegszeit in der DDR”

„Ich bin in einem Land geboren und aufgewachsen, das es nicht mehr gibt. Wenn ich es verstehen will, darf ich es nicht nur vom Ende her denken. Die ersten Jahre der DDR, die Zeiten nach dem Krieg, gehören zu den spannendsten unserer Geschichte. Die übliche Schwarz-Weiß-Malerei ist billig und gefährlich. (…) “ Frank Richter

Präsentation des Virtuellen Museums am 22.10.23 um 15 Uhr

Wenn sich ein Türchen schließt.. öffnet immer ein Neues 😉 Im Rahmen der FINISSAGE unserer Wechselausstellung in der Carl-Lohse-Galerie, stellten wir gemeinsam mit unseren Förderern das VIRTUELLE MUSEUM vor.

Wow! Ca. 50 Interessierte waren dabei und feierten mit uns diesen Meilenstein welcher durch unseren Hauptförderer CDB Dienstleistungsbetriebe GmbH ermöglicht wurde.

Kinderführung durch unsere Wechselausstellung

Museumspädagogik kann nicht früh genug beginnen.. Wir konnten 13 Kinder der Kita Märchenland (Volkssolidarität Bischofswerda) und ihre Erzieherinnen für historische und zeitgenössische Kunst begeistern. Es war auch für uns ein Highlight!

Vortrag von unserem Vereinskollegen Olaf Schreier zur Kirchenmusik

Am Montag, den 16. Oktober 2023 teilte Olaf Schreier sein Wissen über 375 Jahre Kantorei in Bischofswerda mit zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern. Wir danken auch für die wunderbaren Hörproben.

Super Feedback beim historischen Handwerkermarkt vom 9.-10.09.2023

Wir sind überwältigt von den zahlreichen interessierten Familien an unserem Stand beim historischen Handwerkermarkt am vergangenen Wochenende !! Sechs von 60 Familien-Quizteilnehmern haben gewonnen!

Zu finden waren wir auf dem Toppmarkt (=Neumarkt)

Geschafft! Die Eröffnung unserer Wechselausstellung am 01.09.2023 war genial!

DANKE an alle Gäste und Macher !!! Die Carl-Lohse-Galerie ist ein wunderbarer Ausstellungsort. Und ohne das Sponsoring durch Sachsenfahnen wäre die Präsentation sicherlich nicht so erfrischend.

Ohne die Unterstützung durch die Stadt Bischofswerda wäre die Ausstellung und damit verbunden die Flyer, Plakate, Veranstaltungen etc. nicht möglich gewesen. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich hierfür.

Die SZ-Redakteurin Miriam Schönbach kündigte unser Virtuelles Museum an

www.saechsische.de/bischofswerda/bischofswerda-museum-virtuell-junggesellen-fraternitaet-carl-lohse-galerie-5879955-plus.html

Unser Virtuelles Museum wird von der Stadt Bischofswerda aber auch von der Volksbank Dresden-Bautzen eG unterstützt.

Vorbereitung der Wechselausstellung

Im Hintergrund bereiteten wir seit 2022 die Wechselausstellung “Frischer Wind und alte Töne” vor. Unter anderem signierte der zeitgenössische Fotokünstler SILVIO LÖHDER seine Werke, die in einem der beiden Ausstellungsräume der Carl-Lohse-Galerie zu sehen sein werden.

Exkursion in den Taucherwald bei Uhyst im Frühjahr 2023

Im Mai 2023 erklärte uns Herr Thomas Petzold viele wissenswerte Details über die Stationierung russischer Atomraketen zw. 1984 – 1988 im Taucherwald bei Uhyst (ganz in der Nähe von Bischofswerda).

Denkmalschutz durch Patenschaften für historische Gräber

Am 15. April 2023 fand die feierliche Enthüllung der Denkmaltafel am Alten Friedhof statt. Hagen Conzendorf ist einer unserer aktivsten Mitstreiter im Verein! Ihm gelang mit Unterstützung von zahlreichen Bürger:innen die Verwirklichung dieses Projektes. Die Denkmale erinnern an wichtige Persönlichkeiten der Bischofswerdaer Geschichte und sollen durch Patenschaften bewahrt bleiben.

Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung unterstützte uns im Advent 2022

In der Adventszeit 2022 wurden wir von der Kreissparkasse Bautzen (Ostdeutsche Sparkassenstiftung) reichlich unterstützt und bedanken uns hierfür nochmals. Damals wurden Vereine aus der Region aufgerufen eine Spendenanfrage einzureichen und wir hatten Erfolg.

Wettbewerb des Westlausitz e.V. im Herbst 2022

Wir erkämpften den 2. Platz im Wettbewerb um “das besondere Projekt für die Region”. Ein Preisgeld von 1000€ war die Belohnung dafür! Danke für die Wertschätzung unseres Engagements!!

Kuratierung des Virtuellen Museums begann im Frühjahr 2022

Seit April 2022 werden Fördermittel beantragt, die Objekte fotografiert, bearbeitet und Texte verfasst. Im Herbst 2023 soll das virtuelle Museum online geschaltet werden!

Vorträge

Es finden regelmäßig Vorträge zu heimatgeschichtlichen Themen statt. Meistens finden diese in Bischofswerdas Hotel Evabrunnen am Altmarkt.

Challenges

Wir sprechen auch die Jugend an. Ein Mal im Jahr rufen wir eine Challenge aus – so pflegen wir den Austausch mit anderen Vereinen unserer Region und zeigen dass Geschichte durchaus Spaß macht. Diese beiden Junggesellen bereicherten die zweite Challenge im März 23. Na? Erkennt Ihr sie wieder?

Veranstaltungen

Wir beteiligen uns gerne an vielfältigen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Tag des offenen Denkmals im Herbst.

Ausstellungen

Seit vielen Jahren gestaltet der Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Bischofswerda eine Austellung im “Bischofssitz” mit regionalen Künstlern. Ganzjährig zu entdecken ist eine von uns ausgestattete Nische der Galerie zum Thema “Junggesellenfraternität”.

Exkursionen

Mit Vereinsmitgliedern und Interessenten unternehmen wir einmal jährlich einen Ausflug zu historisch interessanten Orten in unserer Region. Oftmals besuchten wir andere Museen.

Schaufenstergestaltung

Mehrfach jährlich gestalten wir leerstehende Schaufenster im Stadtzentrum mit Themenmaterial des Vereins. Schaut doch mal rein: Bahnhofstraße 5

Publikationen

Wir geben Broschüren zu verschiedenen geschichtlichen Themen heraus. Die “CollagenGeschichten” fanden großen Anklang.

Bewahrung

Wir bewahren zum Beispiel Denkmale auf dem alten Friedhof, Grenz- und Gedenksteine in der Umgebung von Bischofswerda und das Andenken an Persönlichkeiten der Stadt mit Gedenktafeln.

Sammeln

Wir sammeln und archivieren historische Objekte zur Stadt- und Heimatgeschichte. In unserem Fundus befinden sich Schenkungen und Sammlungen zu verschiedenen Themen der Kunst und Geschichte.

Wir machen Geschichte erlebbar

Wir übergaben Kunstmappen von Siegfried Hedusch mit Lebenslauf und Kunstdrucken des Künstlers an die Bewohner der gleichnamigen Straße in Bischofswerda. Diese Aktion soll jährich fortgesetzt werden – nächste Straße heißt: Muntschick-Straße

Dokumentation durch Zeitzeugeninterviews

Wir dokumentieren Geschichte durch Interviews mit Zeitzeugen. Beispielsweise ein spannendes Gespräch mit Andreas Mikus vom Netzwerk e.V.

Recherchen im Stadtarchiv Bischofswerdas

Die Recherchen im Stadtarchiv von Bischofswerda, begannen bereits Mitte 2022 mit großer Unterstützung unseres Lieblingsarchivars Herrn Dr. Jan Gülzau. Danke!

Beteiligung an Podiumsdiskussion

Wir beteiligten uns Ende 2022 an einer Podiumsdiskussion zum Thema „KULTUR-Baustelle Bischofswerda“ und haben uns vorgenommen eine digitale Litfaßsäule für Einträge aller Kulturschaffenden in BIW zu realisieren.

1. Challenge mit Jugenclubs aus der Region

Im Jahr 2022 haben wir mit diesem Veranstaltungsformat gestartet. Es stellen sich die Jugendclubs aus Kleinwolmsdorf und Ringenhain vor. In kurzen Vorträgen berichten sie über ihr Vereinsleben. Als Resümee wurde ein Vergleich zu den Jugendlichen aus vergangener Zeit des ältesten Jugendclubs Deutschlands, der Junggesellenfraternität, gezogen.

Unseren Verein gibt es schon seit über 30 Jahren …

… das satzungsgemäße Ziel ist vorrangig die Wiedererrichtung eines Museums für Bischofswerda, welches 1969 aufgelöst wurde. Ausserdem wollen wir Geschichte einfach mit Spaß daran vermitteln 😉